AKTIVITÄTEN / Cultura / Dörfer

Borgo di Cordovado (Das Dorf Cordovado)


Es zählt zu den schönsten Dörfer Italiens „I borghi più belli d'Italia“ (Die schönsten Dörfer Italiens). Das heutige befestige Gebiet von Cordovado, das als das Schloss bekannt ist (XI. Jh.), ist das Ergebnis von Änderungen und Anlagerungen, die im Laufe der Zeit erfolgten, insbesondere zwischen dem 17. und dem 19. Jahrhundert.
Im Spätmittelalter umschloss der äußere Mauerring mit einem Erdwall, einem Graben und zwei noch heute vorhandenen Tortürmen einen Innenbereich, der aus dem Bischofsschloss besteht, das seinerseits mit einer Mauer mit einem Graben und einer Zugbrücke, einem Hauptturm und weiteren Gebäuden ausgestattet war.
Nebenan erhob sich das Dorf.

Das mittelalterliche Cordovado konzentriert sich demnach in dem Schlossbereich, in dessen Innerem einige interessante Bauwerke, wie der Palazzo Ridolfi Platz finden; das antike Haus des Hauptmanns, d.h. der Palazzo Bozza Marrubini, der innen von Francesco Zimolo (1704-1712) mit Fresken verziert wurde; der elegante Palazzo Agricola mit seinen Renaissance-Formen mit großzügigen Arkaden und dreibögigen Fenstern.
Innerhalb des Mauerrings befindet sich der Palazzo Freschi Piccolomini (1669-1704), der zunächst Attimis genannt wurde. Es handelt sich hier um ein imposantes Bauwerk im Renaissancestil, mit drei Etagen und einem großen Eingangsportal, das inmitten eines jahrhundertealten Parks liegt.
In der Umgebung, nahe dem Nordportal, erhebt sich die Kirche San Girolamo (XIV. Jh.).
In dem südlichen der beiden Tortürme gibt es eine Schlupfpforte, in dem nördlichen der auch Uhrturm genannt wird, sind die Treppen und die Laufgräben aus Holz.
Entlang des süd-östlichen Mauerabschnitts sind die Überreste des Grabens zu sehen, sowie die Häuser, die innerhalb der Einfriedung im XIX. Jh. errichtet wurden.
Zum Ende des 17. Jahrhunderts wurde ein Teil des Festungsapparats eingerissen oder in zivile Wohnstätten umgewandelt, wodurch dem Palazzo Freschi Piccolomini auf diese Weise Leben gegeben wurde. Weiter (Der Link, den Sie öffnen wollen, ist vielleicht nicht ins Deutsch übersetzt.)




Offizielle Website für den Tourismus und für Veranstaltungen in der Provinz Pordenone
Warten auf!
Wir suchen Ihre Favoriten ...